Seite auswählen

Bügeleisen: Alles was man über die glättenden Haushaltshelfer wissen muss

Ein Bügeleisen dient zum Glätten von Kleidungsstücken, aber auch von Taschentüchern, Bettwäsche, Tischdecken und vielen weiteren Textilen. Dabei werden Druck, Wärme und teilweise Feuchtigkeit eingesetzt. Nachfolgend erklären wir Ihnen, was Sie beim Kauf eines Bügeleisens alles beachten müssen, um das perfekte Gerät für Ihre Zwecke zu finden.

kaufberatung-buegeleisen

Kaufberatung: Erfahre, welches Bügeleisen am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist!

Die wichtigsten Infos zum Bügeleisen auf einem Blick

  • Richtige Benutzung eines Bügeleisens: Erleichtern Sie sich das Bügeln, indem Sie unsere Tipps und Tricks zum Bügelvorgang beachten.
  • Welches Bügeleisen ist für mich geeignet? Man unterscheidet zwischen Dampfbügeleisen, Dampfbügelstationen, Bügelpressen und Reisebügeleisen.
  • Kaufberatung: Wenn Sie sich ein Bügeleisen kaufen möchten, sollten Sie verschiedene Eigenschaften beachten, darunter das Sohlenmaterial, die Dampfleistung, Größe und Gewicht, Sicherheitsfunktionen, Reinigungsfunktionen und den Stromverbrauch.

1. Wie benutzt man ein Bügeleisen richtig?

Um ein perfektes Bügelergebnis erzielen zu können, benötigen Sie das richtige Bügeleisen und ein paar Kniffe, die das Bügeln erleichtern. Wir erklären Ihnen, wie man ein Bügeleisen richtig benutzt:

1.1. Denken Sie bereits beim Waschen ans Bügeln

Empfindliche Textilien wie Wolle oder Seide knittern besonders stark, wenn man die Hinweise zum Schleudern missachtet. Einige Blusen oder Pullover sollten zum Beispiel nur kurz geschleudert oder sogar tropfnass aufgehängt werden. Beachten Sie die Waschhinweise auf dem Etikett im Inneren des Kleidungsstücks. So beugen Sie starke Knitterbildung vor.

1.2. Trocknen Sie geeignete Textilien im Trockner

Viele Textilien werden im Trockner weich und flauschig, sodass sie nur noch kurz nachgebügelt werden müssen. Beachten Sie vor dem Trocknen unbedingt, ob das jeweilige Kleidungsstück dafür geeignet ist und entnehmen Sie die Wäsche dem Trockner möglichst sofort nach dem Trockenvorgang. Häufig bilden sich die Falten sonst nachträglich durch die zerknüllte Lagerung in der Trockentrommel. Diese Falten lassen sich anschließend nur schwer mit dem Bügeleisen entfernen. Alternativ können Sie die Wäsche auf der Stufe “bügelfeucht” trocknen. Hier lassen sich etwaige Falten besonders einfach entfernen, da die Wäschestücke noch etwas feucht sind.

1.3. Ziehen Sie die Textilien beim Aufhängen glatt

Sofern Sie die Textilien auf der Wäscheleine trocken, können Sie die Faltenbildung mit kleinen Tricks reduzieren. Hängen Sie Hemden, Jacken und Blusen beispielsweise auf einen Kleiderbügel auf und ziehen Sie die Enden etwas lang. Shirts oder Handtücher können Sie einmal kräftig in der Luft ausschlagen. So sind schon einmal die gröbsten Falten entfernt und Sie müssen später weniger Zeit aufwenden, um die Textilien glatt zu bügeln.

1.4. Beachten Sie die Bügelreihenfolge

Einige Textilien dürfen nur mit geringer Hitze gebügelt werden. Beachten Sie die Hinweise dazu in den Kleidungsstücken und bügeln Sie diese zuerst, bevor Sie die Temperatur erhöhen und die restlichen Kleider bearbeiten.

1.5. Bügeln Sie bedruckte Textilien von links

Aufdrucke auf Shirts, Sweatshirts oder anderen Textilien sollten immer von links, also von der Rückseite gebügelt werden. Anderenfalls können die Drucke am Bügeleisen hängen bleiben. Dadurch wird nicht nur das Kleidungsstück beschädigt, auch das Bügeleisen muss abkühlen und gründlich gereinigt werden, bevor das Bügeln vorgesetzt werden kann.

2. Welche verschiedenen Bügeleisen-Typen gibt es und wofür eignen sie sich?

Frühere Bügeleisen ähnelten in der Form den heutigen Modellen, bestanden aber aus Metall und verfügten über einen großen Hohlraum. In diesen Hohlraum wurde eine eiserne Platte eingelegt, die zuvor im Feuer erwärmt wurde. Dadurch erhitzte sich die Sohle des Bügeleisens und die Wäsche konnte ohne Dampf geglättet werden. Heutzutage ist das Bügeln wesentlich komfortabler. Dank eines Netzsteckers erhitzt sich die Sohle ganz von alleine. Zudem helfen Wasserdampfstöße dabei, die Textilien noch schneller und faltenfreier zu glätten. Beim Bügeleisenkauf muss man zunächst zwischen verschiedenen Bügeleisen-Typen unterscheiden. Einerseits gibt es Dampfbügeleisen mit integriertem Wassertank. Diese Bügeleisen geben in regelmäßigen Abständen einen Dampfstoß auf das Kleidungsstück ab. Der Wasserdampf wird im Inneren des Geräts erzeugt. Die Wassermenge ist relativ gering, damit das Gerät selbst noch handlich und mobil bleibt.

Neben den herkömmlichen Dampfbügeleisen gibt es Dampfbügelstationen. Hier sind Wassertank und Dampferzeuger vom Bügeleisen getrennt. Es gibt Modelle, bei denen der Wassertank in den Bügeltisch integriert ist sowie Geräte, bei denen der Tank an einem separaten Platz abgestellt wird. Hier wird wesentlich mehr Dampf pro Minute produziert. Außerdem steht der Dampfstoß bereits bei niedrigen Temperaturen zur Verfügung, was beim normalen Dampfbügeleisen nicht der Fall ist. Dampfbügelstationen sind allerdings auch wesentlich teurer und voluminöser als herkömmliche Bügeleisen. Deshalb eignen sich Bügelstationen vor allem für diejenigen, die regelmäßig viel Wäsche bügeln müssen. Eine weitere Alternative zum Bügeleisen oder der Bügelstation sind Bügelpressen.

Hier werden die Textilien zwischen Ober- und Unterschuh eingeklemmt. Durch den Anpressdruck glätten sich die Stoffe automatisch. Auch hier kommt Wasserdampf zum Einsatz, der bereits bei geringen Temperaturen zur Verfügung steht. Bei einer Bügelpresse können mehrere Kleidungsstücke auf einmal gebügelt werden, allerdings benötigt das Bügelpressen etwas Übung und Geschick. Wer beruflich viel unterwegs ist oder einen längeren Urlaub in einer schicken Hotelanlage gebucht hat, sollte über den Kauf eines Reisebügeleisens nachdenken. Reisebügeleisen haben meist keine Dampffunktion, sind dafür aber klein, leicht und platzsparend. Sie geben nicht so viel Hitze ab wie normale Bügeleisen, deshalb sind die Geräte eher ungeeignet für lange Bügelsessions zu Hause.

Zusammenfassung: Bügeleisentypen – Vorteile und Nachteile

Dampfbügeleisen

VorteileNachteil
✓ nimmt wenig Platz weg✘ kleiner Wassertank
✓ handlich✘ geringere Dampfleistung
✓ leicht 
✓ günstig 

Dampfbügelstation

VorteileNachteile
✓ hohe Dampfleistung✘ nimmt viel Platz weg
✓ großer Wassertank✘ teuer

Bügelpresse

VorteileNachteile
✓ bügelt mehrere Kleidungsstücke auf einmal✘ erfordert Übung und Geschick
✓ automatisches Bügeln 

Reisebügeleisen

VorteileNachteile
✓ klein / platzsparend✘ keine Dampffunktion
✓ leicht✘ geringe Hitzeentwicklung
 ✘ Bügeln dauert länger

3. Was muss man beim Bügeleisen-Kauf beachten?

Beachten Sie beim Kauf eines Bügeleisens folgende Eigenschaften:

3.1. Sohlenmaterial

Grundsätzlich unterscheidet man Bügeleisen mit Aluminium-, Edelstahl- oder Keramik-Sohle. Modelle mit Aluminiumsohle sind leicht und preiswert, gleiten jedoch relativ schlecht. Eine bessere Gleitfähigkeit weisen Bügeleisen mit Edelstahl-Sohle auf. Sie sind allerdings schwerer und damit weniger handlich. Die besten Bügeleigenschaften weisen Modelle mit Keramik-Sohle auf. Keramik ist sehr gleitfähig, härter als Stahl und reinigt sich zudem selbst. Das Sohlenmaterial ist aber auch relativ empfindlich und teuer.

3.2. Dampfleistung

Dampfdruck, Dampfmenge und Dampfdauer entscheiden über die Dampfleistung eines Bügeleisens. Sehr gute Bügeleisen haben eine Dampfleistung von 30 bis 40 Gramm pro Minute. Es gibt noch leistungsstärkere Geräte mit einer Leistung von 50 Gramm pro Minute, doch solch eine hohe Leistung benötigt man eigentlich nur, wenn man sehr dicke Stoffe bügeln möchte.

3.3. Größe und Gewicht

Beachten Sie beim Kauf Ihres Bügeleisens, wie groß und schwer das Gerät ist. Kleinere, handliche Geräte eignen sich oft besser zum Bügeln als große, schwere Modelle, besonders wenn man eine große Wäscheladung vor sich hat. Bei kleineren Modellen ist jedoch auch der Wassertank kleiner und man muss den Tank häufiger nachfüllen. Beachten Sie beide Aspekte und entscheiden Sie sich für ein Modell, dass Ihren Ansprüchen gerecht wird.

3.4. Sicherheitsfunktion

Kaufen Sie sich ein Bügeleisen mit Überhitzungsschutz und Abschaltautomatik. Die Überhitzungsschutz-Funktion sorgt dafür, dass sich das Bügeleisen automatisch abschaltet, wenn es zu heiß wird. Die Abschaltfunktion geht automatisch in den Stand-by-Modus, wenn das Gerät länger nicht benutzt wurde und hilft dabei, Strom zu sparen.

3.4. Reinigungsfunktion

Praktisch sind moderne Bügeleisen mit Reinigungsfunktion. Sie halten die Sohle automatisch sauber und integrieren meist sogenannte Anti-Kalk-Systeme, sodass Sie auch für den Betrieb mit Leistungswasser geeignet sind.

3.4. Stromverbrauch

Beim Stromverbrauch unterscheiden sich besonders Bügelstationen von herkömmlichen Dampfbügeleisen. Bügelstationen verbrauchen im Durchschnitt ca. 30 Prozent mehr Strom als normale Dampfbügeleisen mit integriertem Wassertank.

4. Fazit: So finden Sie das perfekte Bügeleisen

Beim Bügeleisen-Kauf entscheidet in erster Linie die Einsatzhäufigkeit darüber, für welchen Bügeleisentyp Sie sich entscheiden sollten. Wer jede Woche mehrere Stunden bügelt, ist mit einer praktischen Bügelstation gut beraten. Für einen kleineren Haushalt mit wenig Bügelwäsche reicht ein normales Dampfbügeleisen aus. Stellen Sie sicher, dass Ihr Wunschgerät über komfortable Sicherheits- und Reinigungsfunktionen verfügt.